Allgemeine Geschäftsbedingungen

"Pfötchenmotel-Hamburg"

Inh. Sylvia Fust-Reichenbächer

 

 

 

 

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten zwischen „Pfötchenmotel-Hamburg“  und dem Auftraggeber / Hundebesitzer. Die Auftragserteilung gilt als Anerkennung dieser Bedingungen.

 

  1. Änderungen behalten wir uns vor. Jegliche Änderungen, Ergänzungen oder die teilweise oder gesamte Aufhebung des Vertrages bedürfen der Schriftform, auch die Abänderung oder Kündigung des Vertrags.

 

  1. Das „Pfötchenmotel-Hamburg“ ist verpflichtet, den ihm erteilten Auftrag nach bestem Wissen und Können auszuführen.

 

  1. Während der Betreuungszeit bleibt der Tierhalter Eigentümer im Sinne von 833 BGB (Tierhaltergefährdungs-haftung).

 

  1. Der Hundebesitzer willigt ein, das Fotos/Videos die während der Betreuung aufgenommen werden, für Werbezwecke des Pfötchenmotels-Hamburg eingesetzt werden dürfen.

 

  1. Hundefutter/Leckerli wird vom Hundebesitzer mitgebracht (wenn nicht anders vereinbart)

 

  1. Der Tierhalter ist verpflichtet darauf zu achten, dass sein Tier frei von ansteckenden Krankheiten, Parasiten und schutzgeimpft ist. (der Impfausweis ist auf Nachfrage vorzulegen).

 

  1. Der Hund muss eine gültige Haftpflichtversicherung haben (das Bestehen der Versicherung ist auf Nachfrage vorzulegen) und der Hund sollte gechipt sein.

 

  1. Das „Pfötchenmotel-Hamburg“ verpflichtet sich, den Hund artgerecht zu halten, zu betreuen und das Tierschutzgesetz zu beachten. Die Öffnungszeiten sind Montag – Freitag von 7.30 Uhr bis 19 Uhr. Wochenende nach Vereinbarung.

 

  1. Richtet der Hund während der Betreuungszeit Schäden an (z.B. zerbissene Möbel etc.) so haftet hierfür der Tierhalter.

 

  1. Der Tierhalter haftet bei Angriffen ihres Hundes auf Personen nach § 833 BGB und andere Artgenossen. Der Tiersitter/Pfötchenmotel-Hamburg kann für Schäden und Krankheiten, die das Tier während der Betreuungszeit erleidet, nicht haftbar gemacht werden.

 

  1. Die Haftung des Hundesitters/Pfötchenmotel ist ausdrücklich auf grobe Fahrlässigkeit und Vorsatz beschränkt.

 

  1. Im Notfall kann, wenn “Pfötchenmotel-Hamburg“ eine tierärztliche Behandlung für notwendig hält, der nächstliegende Tierarzt aufgesucht werden. Der Hundebesitzer willigt bereits bei der Abgabe des Hundes ein, alle entstehenden Kosten der Behandlung zu übernehmen.

 

  1. Der Tierbesitzer hat uns über sämtliche Besonderheiten des Hundes vollständig zu informieren (z.B. Verhaltens-auffälligkeiten, Krankheiten, Diäten etc.).

 

  1. Läufige Hündinnen können nicht betreut werden.

 

  1. Sollte die Läufigkeit der Hündin vom Besitzer nicht rechtzeitig bemerkt werden, so übernehmen wir für die Folgen eines Deckungsaktes keine Haftung.

 

  1. Hunde die sich nicht mit Artgenossen verstehen, können nicht betreut werden.

 

  1. „Pfötchenmotel-Hamburg“ muss sofort über alle ansteckenden Krankheiten, Ungezieferbefall etc. informiert werden. Für evtl. Schäden, die durch Unterlassen der Anzeigepflicht entstehen, haftet der Hundebesitzer (z.B. für Behandlungskosten anderer Rudelhunde).

 

  1. Die Mitarbeiter des „Pfötchenmotel-Hamburg“  werden sorgfältig nach besten Wissen und Gewissen auf Ihren Hund aufpassen.

 

  1. Sollte ein Hund entlaufen, wird der Besitzer des Hundes unverzüglich benachrichtigt, (ggf. auch die Polizei, Tasso und das Tierheims Hamburg) und die Suche nach dem Hund aufgenommen. Für unverschuldetes Entweichen des Hundes, sowie Schäden, die dadurch entstehen können, und gesundheitliche Folgen wird vom Betreuer keine Haftung übernommen.

 

  1. Die Betreuer übernehmen keine Haftung für Verletzungen, die beim Spielen, Toben und Spaziergängen im Freien entstehen könnten, wie auch Verletzungen aus Raufereien mit anderen Tieren oder durch einen Unfall beim Autofahren. Der Hund sollte das Autofahren vertragen.

 

  1. „Pfötchenmotel-Hamburg“ übernimmt keine Haftung für verlorengegangene Halsbänder, mitgebrachtes Spielzeug, am Hund befestigte Marken oder Adressanhänger.

 

  1. Die Betreuungstage werden monatlich im Voraus vereinbart (z.B. montags, mittwochs, freitags) und der daraus entstehende Rechnungsbetrag muss im Voraus in bar oder per Überweisung gezahlt werden. Nicht eingehaltene, aber vereinbarte Betreuungstage müssen bezahlt werden. Wochentage die gewechselt werden, bedürfen der Absprache.

 

  1. Es gibt bei uns nur Monatskarten, es ist nicht möglich einzelne Tage oder Wochen zu buchen. Der Preis ist hochgerechnet auf durchschnittliche 20 Betreuungstage und ist jeden Monat gleich, auch wenn es mal 22 oder 18 Betreuungstage sind (wegen eines langen Monats oder Feiertagen). Ausnahme sind Hunde in der Langzeit- oder Urlaubsbetreuung.

 

  1. Die Kündigungszeit des Betreuungsvertrags beträgt 30 Tage und bedarf der schriftlichen Form.

 

  1. Sollte aus wichtigen Gründen (Krankheit, Urlaub etc.) das „Pfötchenmotel-Hamburg“ geschlossen sein, besteht kein Anspruch auf Entschädigung oder Betreuung..
  2. Mit Abgabe des Hundes an das Pfötchenmotel-Hamburg werden die AGB´s anerkannt

 

     28.Gerichtstand ist Hamburg

 

  1. „Pfötchenmotel-Hamburg“ Inhaberin Sylvia Fust-Reichenbächer, Ahrensburger Str. 162, 22045 Hamburg, Tel. 0157 73 53 92 91

 

  1. Sollte einer der vorgenannten Punkte nicht rechtskräftig sein bleiben alle anderen Bedingungen unberührt.