Hunde in Not - Leben retten


Auf dieser Seite möchte ich ein mir sehr nahegehendes Thema ansprechen und Sie bitten sich etwas Zeit zu nehmen.

 

Jeder wird wissen das es bei uns Tierheime gibt wo aus den verschiedensten Gründen unsere gemeinsam geliebten Vierbeiner

leider kein schönes Dasein fristen. Allerdings wird in unseren Tierheimen das Leben geschützt.

 

In anderen Ländern gibt es für diese Lebewesen sogenannte Tötungsstationen. Hier werden die Hunde 21 Tage nach Aufnahme getötet. Allerdings gibt es auch hier herzensgute Menschen, die den wehrlosen Lebewesen eine Chance geben.

 

Aufopferungsvoll werden dort teilweise schon seit Jahrzehnten Hunde aufgenommen, gepflegt und an verantwortungsvolle Frauchen und Herrchen vermittelt. Wir selbst haben zwei davon in unserem Rudel.

 

Nach einer gewissen Eingewöhnungszeit, die Tiere haben nicht immer die besten Erfahrungen mit uns Zweibeinern gemacht, sind diese beiden sozial völlig integriert, haben ihre schlechten Erinnerungen vergessen und für ihre neuen Besitzer ist ein Leben ohne die Kleinen nicht mehr vorstellbar.

 

In den nachstehenden Links werden Sie direkt auf die beiden Seiten geführt. Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie sich die Zeit nehmen und in diesen Seiten ein bisschen stöbern.

 

Wenn Sie sich entschließen sollten einem der Kleinen eine zweite Chance zu geben sind wir Ihnen dabei auch gern behilflich. Wir haben über bestehende Flugpatenschaften z.B. die Möglichkeit die kleinen Vierbeiner nach Hamburg zu holen. Auch sind wir gern bereit entsprechende Spenden direkt weiterzuleiten. Hierzu senden Sie uns bitte eine Mail.





 

Ferner möchte ich Ihnen noch ein anderes Thema nahebringen, den illegalen Welpenhandel.

 

Hierzu entnehmen Sie näheres bitte der Homepage des Deutschen Tierschutzbundes e.V.





UNSERE 2 kleine Chihuahua-Mädels SIND VERMITTELT. Sie sind nach Langenhorn in ein schönes Reihenhaus mit einer sehr netten Familie gezogen.

Die beiden Schwestern sind 7 Jahre alt und ihr Leben lang zusammen, deshalb wollen wir sie auch bei der Vermittlung in ihr neues Zuhause nicht trennen... Sie sind so zauberhaft und zum Glück keine Beller! Die Tochter Linda ist eine ganz liebe Hundemami und kümmert sich ganz toll um die beiden Mädels!

 

15.01.2013

Ich bin Olli, 13 Wochen alt und das neuestes Pflegekind vom Pfötchenmotel. Ich kam am 11.1.13 von Gran Canaria nach Deutschland. Ich bin ein kleiner Yorkshire Terrier, leider haben nur meine Schwester und ich überlebt. Nun habe ich hier in Hamburg ein neues Zuhause gefunden und freue mich, das ich dort am kommenden Freitag einziehen kann.

 

04.02.2013

Hier ist noch einmal der Olli. Nachdem ich jetzt über 2 Wochen in meinem neuen Zuhause bin kann ich nur bellen - es geht mir super gut. Das Wetter in Hamburg ist zwar nicht so schön wie auf Gran Canaria aber ich habe ein ganz liebes Frauchen gefunden und werde dort für immer bleiben. Ich wünsche allen Leidengenossen ebenso viel Glück und hoffe das hier noch mehr schöne Happy Ends veröffentlicht werden.





 

November 2013

 

Ich heiße Emma, ich komme von Gran Canaria und bin 5 Monate alt. Ich bin ein kleiner Terrier-Mix und ca. 25cm groß.

Meine Pflegemama sagt, das ich ein ganz großer Schatz bin ;-)

 

Ich habe ein neues Zuhause bei Ursula und auch gleich eine Freundin „Nele“ gefunden, mit der ich fast jeden Tag spielen kann.

 

27.11. 2013

 

Kleine, freche, süße Biene Maya! Ich bin schon 10 Monate alt und ein kleiner, blonder Terrier-Mix, ca. 28cm groß.

Ich habe mich gut eingelebt und hier viele neue Freunde gefunden.

 

Dann kam Lars mit Silvi und der kleinen Tochter Marie ins Pfötchenmotel und haben sich Hals über Kopf in mich verliebt! Am 14.12.13 bin ich dann in die Nähe von Schwerin gezogen in mein neues Zuhause. Dort ist ganz viel Platz zum Spielen und Spazieren gehen…!

Nach drei Monaten musste die kleine Maya dort wieder ausziehen.... und das war aber auch ihr Glück, denn nun wohnt sie bei einer ganz lieben Familie mit zwei kleinen Mädchen, die die kleine Maya sehr lieb haben. Inzwischen hat sie auch noch eine Spielkameradin bekommen. Ende gut - alles gut!